Google Plus für die eigene Domain

Hab bei eisy eine coole Idee aufgeschnappt, und zwar soll folgende URL http://m-seidl.com/+ auf das Google Plus Profil verweisen. Absolut geniale Idee und auch sehr einfach umzusetzen. Leider hat es bei mir etwas gedauert, da ich erst vor einer Woche endlich meinen Google Plus Account bekam, umso mehr freue ich mich jetzt euch diese Idee zu erläutern.

Wir benötigen unsere URL zum Google Plus Profil, die so oder so ähnlich aussehen sollte:  https://plus.google.com/111187448196911942782/

Danach schnappen wir uns die .htaccess auf unserem Webserver und ergänzen diese um folgende Zeile:

Redirect 301 /+ https://plus.google.com/111187448196911942782/

Tja, das wars dann auch schon wieder. Probiert es doch mal gleich aus.

Wenn man diese Idee weiter denkt, könnte man doch einiges mehr damit machen:

/+ = Google Plus
/fb = Facebook
/tw = Twitter
/xg = Xing
/lk = Linkedin

und so weiter, was sagt ihr dazu?

Michael Seidl

 

 

 

7 Kommentare

  • Chris - 14. Juli 2011

    Editieren
    Ich finde die Idee ganz gut!
    Macht eigentlich Sinn, da die Seite somit eine ordentliche Struktur beibehält.

    Gruß Chris

    P.S. finde deinen Blog interessant, hab dich in meine Blogroll eingebaut!

  • Michael Seidl - 14. Juli 2011

    Hallo Chris,

    danke für dein Feedback und Lob. Bin gerade dabei meine Blogroll aufzubauen und hab dich schonmal auf dieListe gesetzt.

    Gruß Michael

  • Tobias - 15. Juli 2011

    Vernetzung in allen Ehren! Aber man sollte es nicht übertreiben. Ich denke ein netter aber doch dezenter Button auf der Webseite hätte es auch getan, nicht das ich etwas gegen Google+ hätte im Gegenteil, es ist eine super Sache.

    Du könntest ja noch /LH weiterleiten zu linkhammer.de 😉

  • Uwe Chardon - 15. Juli 2011

    Die Idee finde ich gut – nur wie kommt man an ein google+ Profil. Dort ist man ja immer noch überlastet…

  • Lukas Blatter - 15. Juli 2011

    Für Linkedin würde ich eher das bekannte /in nehmen.

    Ansonsten finde ich die Idee gut. Sie bringt gegen aussen nicht viel, ist aber einfacher zu verlinken wenn man jemandem ein Mail schickt.

  • Michael Seidl - 15. Juli 2011

    Hallo Uwe, die Anmeldung sollte eigentlich schon funktionieren, solltest du eine Einladung benötigen, sag Bescheid.
    Grüße Michael

  • Michael Seidl - 15. Juli 2011

    Hallo Lukas,
    Stimmt eigentlich, „in“ wäre passender.
    Grüsse Michael

Ihre Meinung

*