Google Analytics endlich Datenschutzkonform

Vor ein paar Wochen wurde es ja ziemlich laut um Google Analytics, als ein Hamburger Datenschützer hier durchgreifen wollte, und eine Abmahnwelle bevorstand. Doch anscheinend konnten sich die Datenschützer mit Google arrangieren, und die Bedingungen für ein datenschutzkonformes Google Analytics festhalten. Hier wurde ich darauf aufmerksam, und zeige euch nun auf was ihr aufpassen müsst.

Es gibt 4 Punkte die zu beachten sind:

Datenschutzerklärung

Dies sollte ja schon bei allen im Einsatz sein, der Standardtext von Google. Wer dies noch nicht gemacht hat, sollte dies schleunigst nachholen, am Ende dieses Artikels werde ich meinen Teil der Datenschutzerklärung noch veröffentlichen.

IP anonymisieren

Dazu gibt es bereits einige gute Artikel, Google hat vor ein paar Monaten dieses Feature eingeführt, und wollte damals schon die Datenschützer beruhigen. Dadurch wird nicht mehr die komplette IP an Google übermittelt. Entweder man ändert den Code von Google Analytics, oder das Plugin „Google Analytics“ für WordPress unterstützt dies auch als Option.

Browser Add-On

Dieser Punkt ist neu, zumindest für mich. Es wird verlangt das ihr eure Datenschutzerklärung erweitert und auf den Nutzen des Google Analytics Browser Add-On hinweist. Mit diesem ist es möglich, das Google Analytics komplett deaktiviert wird.

Nutzungsbedingungen von Google Analytics

Seid mal ehrlich, hat diese von euch einer gelesen? Anscheinend hat hier Google ein paar Anpassungen gemacht.

Meine aktuelle Datenschutzerklärung könnt ihr in meinem Impressum nachlesen, die stellt meine Version dar.

All dies sind Punkte, nach denen der Einsatz von Google Analytics den Datenschützern kein Dorn mehr im Auge sein soll. Ich beziehe mich hier auf den oben genannten Artikel, der auch nochmals betont das dies für Deutschland gilt. Zusätzlich sei erwähnt das ich kein Anwalt bin und diese Informationen keine gültige Rechtsbelehrung darstellen, sondern lediglich Informationen verbreiten.

Michael Seidl

3 Kommentare

  • Zoom Internetagentur - 19. September 2011

    Ich bin ja mal gespannt, wann vielleicht doch noch der Datenschutz wieder etwas einzuwenden hat.

    Viele Grüße
    Ingo

  • Tobias@Backlinks kaufen - 20. September 2011

    Also wenn ich ganz ehrlich bin habe noch nicht mal mitbekommen das es bald eine Abmahnwelle hätte geben sollen! Ich finde hier müsste Google vielleicht auch ein wenig mehr Informieren, falls etwas mit den Produkten nicht in Ordnung ist!

    Aber schön zu lesen, das nun alles passt….

  • azella - 27. September 2011

    Schon eigenartig das derartige Wirtschaftsmächte nicht viel auf Datenschutz geben. Sie legen sich immer wieder mit dem deutschen Datenschutz an und geben dann am Ende doch kleinbei.

Ihre Meinung

*