Datenschutzkonforme Social Media Plugins

Viel wurde bereits darüber geschrieben, das die beliebten Empfehlungs-Buttons am Ende eines Beitrages den Datenschützern ein Dorn im Auge ist. Egal ob Twitter, Facebook oder Google+, die meisten Plugins übertragen ohne Zustimmung der Besucher Daten an die genannten Dienste.

Auch wenn es sich dadurch nur um Infos handelt ob der Besucher diesen Beitrag bereits auf Facebook geteilt, oder auf Twitter diesen Beitrag bereits verteilt hat. Ich persönlich habe damit kein Problem da ich mir bei der Nutzung von Facebook und Co über dessen „Datenhunger“ bewusst bin.

Aufgrund von möglichen Abmahnungen dieser Leute, sollte sich jeder Blogger mit diesem Thema beschäftigen und dementsprechend handeln.

Unter dem Motto „2-Klicks für mehr Datenschutz“ hat heise.de ein tolles Plugin entwickelt welches genau dieses Problem löst. Durch einen kleinen „Regler“ muss der Besucher zuvor das dementsprechende Plugin aktivieren, erst danach kann der Beitrag auf Facebook, Twitter oder Google+ geteilt werden.

Mittels dem Zahnrad kann das Plugin von jedem Besucher soweit konfiguriert werden, das einzelnen Social Media- Kanäle automatisch aktiviert sind.

Das ganze hat dann noch jemand in ein WordPress Plugin gepackt, und kann somit einfach in euren Blog eingebunden werden.

Ab heute setze ich diese Plugin auf meinen Blogs ein, und ich hoffe mal auf eure Unterstützung 😉

Michael Seidl

3 Kommentare

  • Markus - 27. Dezember 2011

    Abmahnungen wegen Datenschutz Vergehen gibt es wohl nicht. Man bekommt höchstens ein Bußgeld. Desweiteren bemängel die Datenschützer die Heise Version genauso. Also auch keine wirkliche Abhilfe. Wirklich helfen tun letztendlich nur rein statische Lösungen.

    Hier mal ein guter Artikel zu dem ganzen Thema:

    http://spreerecht.de/facebook/2011-12/deutschlandweites-verbot-von-1like-buttons-und-facebookseiten-faq

  • Michael Seidl - 27. Dezember 2011

    Danke für den informativen Link, hat für etwas mehr Klarheit gesorgt, aber zumindest bin ich mit dem 2-Klick Plugin etwas sicherer.
    Gruß Michael

  • Markus - 27. Dezember 2011

    Nichts zu danken. Das Problem ist ja gerade das die meisten da nicht durchblicken (Mich eingeschlossen) und was heute noch gilt morgen evtl. schon wieder falsch ist. Na ja warten wir ab was noch so alles kommt. Ich denke zumindest Facebook wird einlenken.

Ihre Meinung

*